english  greek  german  spanish  chinese 

Insel Poros

Poros island, Greece

Poros ist eine vulkanische Insel. Sie wurde durch die Vereinigung der zwei kleineren Inseln Kalouria und Sphaeria gebildet. Sie liegt in unmittelbarer Nähe der Argolis, die durch einen extrem schmalen Kanal von Peloponnes getrennt wird.

Archäologische Fanatiker wollen die spärlichen Überreste des Heiligtums von Poseidon besuchen, die 5 Km von der Stadt Poros auf dem zum Kloster Zoodochos Pigis liegt. Das Heiligtum liegt, wie so viele alte Tempel inmitten einer wunderschönen Landschaft auf der Insel. Sie stammt aus dem 6. Jahrhundert v.Ch. und war das Zentrum des Kalaurian Bundes.

Es wurde ein Seefahrtsbündnis von Ermioni, Epidaurus, Nafplio, Aegina, Athen und Orchomenos gebildet. Es war auch eine Zuflucht für diejenigen, die Schiffbruch oder verfolgt wurden.

Hier war es, wo Demosthenes von seinen Feinden 322 v.Ch. vergiftet worden ist. Seitlich eines kleinen Hügels, wurde die Stadt Poros mit ihren blauen Holzarbeiten und weißen Wänden erbaut, die so typisch für die griechische Insel Architektur ist.

Schwimmer können entlang des ganzen Weges bis Neorio, charmante kleine Sandbuchten finden, die von Kieferbäumen bis zum Meer hin umgeben sind.

Die Anreise nach Poros mit der Fähre ist sehr malerisch. Die Überquerung zum Festland ist leicht, da täglich Duzende kleine Boote ständig Menschen von Küste zu Küste transportieren. Ein beliebtes Ausflugsziel von Galatas ist auch der Besuch der Zitronenplantage (Lemonodassos)